Links / Presseberichte

Links, die Sie interessieren könnten
Antolin
„Antolin“ ist ein Online-Portal zur Leseförderung von der 1. bis zur 10. Klasse
Buchstart
„Buchstart“ ist ein gesamtschweizerisches Projekt zur Frühsprachenförderung und zur ersten Begegnung von Kleinkindern mit Büchern
Wynabuchhandlung, Reinach
Das Team der Wynabuchhandlung präsentiert jeweils Neuerscheinungen in der Bibliothek

Kantonsbibliothek Aarau
http://ag.ch/kantonsbibliothek

Nebis (Netzwerk von Bibliotheken und Informationsstellen in der Schweiz)
http://www.nebis.ch/

Schweiz. Institut für Kinder- und Jugendmedien
http://www.sikjm.ch/

Literarische Sendungen auf SRF
52 beste Bücher: Präsentiert(1x/pro Woche eine herausragenden literarischen Neuerscheinung
Buchzeichen: Macht Lust aufs Lesen und erzählt Geschichten aus Büchern und über Bücher
Der Literaturclub: Diskussionssendung mit Neuerscheinungen und Buchtipps.
Rückblick auf Anlässe
Medienflohmarkt vom 24. Juni 2017
Am 24. Juni fand der Medienflohmarkt von Bibliothek und Ludothek statt. Die in den letzten Monaten ausgeschiedenen Medien und Spiele konnten zu günstigen Preisen gekauft werden. Das Angebot fand guten Anklang und so deckte sich manch einer mit einem Schnäppchen für die Sommerferien ein.

Die Besucher wurden mit Kaffee, Sirup, Zopf und Lebkuchen bewirtet. Ein gelungener Anlass, der allseits gelobt worden ist.
Büchervorstellung vom 3. Mai 2017

Am 3. Mai stellte das Team der Wynabuchhandlung in der Bibliothek Unterkulm Neuerscheinungen vor. Aus der grossen Auswahl von neuen Büchern hatten sie ein sehr vielseitiges Sortiment zusammengestellt. Im Anschluss an die Präsentation konnten die Kundinnen und Kunden die vorgestellten Bücher ausleihen und so wundert es nicht, dass sie weg gingen wie "warme Weggli". Eine ganze Auswahl von weiteren Neuerscheinungen lag zum "Schmökern" auf und das Bibliteam wird einen grossen Teil davon ebenfalls in das Sortiment aufnehmen. Im Online-Katalog kann rund im die Uhr gestöbert und reserviert werden. Die Liste der vorgestellten Bücher ist im Katalog separat ersichtlich.
Das Bibliteam dankt der Wynabuchhandlung Reinach herzlich für die gelungene Präsentation und die sehr gute Zusammenarbeit.
Talk mit Herzchirurg Prof. Dr. med. Thierry Carrel vom 16. März 2017


















Die Bibliothek hat sich sehr gefreut, dass sich der international anerkannte und geschätzte
Herzchirurg Prof. Dr. med. Thierry Carrel  für einen Talk in Unterkulm zur Verfügung gestellt hat. Vorgestellt wurde das Buch "Von Herzen", welches 20 Herzpatienten porträtiert, welche von Prof. Carrel operiert worden sind und auch Einblicke in das Berufs- und Privatleben des Herzchirurgen gibt. Ein bemerkenswerter Vortrag, der von den Zuhörern in der voll besetzten Aula begeistert aufgenommen wurde. 

Moderiert wurde das Gespräch durch Walter Däpp, Journalist und Autor in Bern, bestens bekannt unter anderem als Erzähler der Morgengeschichten auf Radio SRF.

Offenherzig ezählte Prof. Carrel, was ihn als Herzchirurg und als Menschen bewegt, was ihn anspornt und was ihm widerstrebt. Er betonte unter anderem die Wichtigkeit der Teamarbeit und sprach natürlich auch über das Herz, dessen Lebenskraft, Verletzlichkeit  und Symbolkraft. Im Laufe der Gesprächsrunde kam ErnstWidmer, Unterkulm, dazu. Ihm wurde 2011 durch Prof. Carrel ein Spenderherz transplantiert und so "ein zweites Leben geschenkt". Ernst Widmer hat die persönliche Begegnung mit seinem Lebensretter - wie er Prof. Carrel nennt - tief berührt. Nach der Gesprächsrunde bestand die Möglichkeit, Fragen zu stellen.





Zum Abschluss lud das Bibliotheksteam zum Apéro ein und zahlreiche Besucher benützten die Gelegenheit, das Buch "von Herzen" zu erwerben und signieren zu lassen.

Die Bibliothek zu Gast im Muki-/Vaki-Turnen Unterkulm
Am 18. Februar 2017 war Elisabeth Krack mit dem gleichen Parcours wie in Oberkulm (siehe unten) auch im Muki-/Vaki-Turnen Unterkulm zu Gast. Herzlichen Dank an Muki-/Vaki-Leiterin Petra de Almeida. Ein toller Morgen und eine Wiederholung ist geplant!
Die Bibliothek zu Gast im Muki-Turnen
​Oberkulm

Am 16. Januar 2017 war die Regionale Bibliothek Kulm beim Mukiturnen Oberkulm zu Gast. Gemeinsam mit Muki-Leiterin Sabine Egli hat Bibliothekarin Elisabeth Krack einen Postenlauf vorbereitet. Zu den Posten waren jeweils passende Bilderbücher vorhanden, in denen die Kinder und ihre Mütter schmökern konnten.

Nach absolviertem Posten bekamen die Kinder ein Bonbon und einen Sticker für ihr Säckli. Am Schluss hatten sie so ein volles Bonbonsäckli und bekamen das Pixibüchlein „Pipilothek“ als Erinnerung an die Stunde geschenkt. Zuletzt Kinder konnten in der aufgebauten Zauberecke in Ruhe in die Bücherwelt eintauchen.

Die Stunde war ein voller Erfolg, leider ging sie viel zu schnell vorbei. Ein Grund für Sabine Egli und Elisabeth Krack, wieder einmal einen gemeinsamen Anlass durchzuführen.
Rosen zum Welttag des Buches in der Bibliothek
Die Bibliothekarinnen der Regionalen Bibliothek in Unterkulm überraschten ihre Kunden anlässlich des Welttages des Buches mit einer Rose. Die Kunden freuten sich über den Blumengruss und konnten gleichzeitg die kürzlich renovierte Bibliothek bestaunen.

Das Bibliotheksteam dankt seinen Kunden für die Treue und freut sich weiterhin auf viele interessierte Besucher.
Daniela Schwegler brachte Bergfieber nach Unterkulm
Am 17. März war die Schriftstellerin Daniela Schwegler in Unterkulm zu Gast. Auf Einladung der Regionalen Bibliothek las sie aus ihrem kürzlich erschienenen Buch „Bergfieber – Hüttenwartinnen im Porträt

Elisabeth Krack begrüsste in der Aula über 60 Personen und freute sich über das grosse Interesse an der Lesung mit Fotoshow. Nach dem Buch „Traumalp“, welches Porträts von Älplerfrauen zeigte, porträtiert Daniela Schwegler in „Bergfieber“ zusammen mit zwei Fotografen 12 Frauen zwischen 30 und 80 Jahren aus dem ganzen Schweizer Alpenbogen. In den Porträts geben die Hüttenwartinnen Einblick in ihr Leben am Berg. Ob alpines Urgestein oder Quereinsteigerin aus der Stadt, Mutter oder Single-Frau, Handwerkerin oder Akademikerin, Schweizerin oder Ausländerin – alle haben sie Bergfieber. Daniela Schwegler stellte jede der Hüttenwartinnen kurz vor und porträtierte anschliessend mit Lesungen Anne-Marie Dolivet von der  Cabane Bertol und Gabi Aschwanden von der Fridolinshütte näher. Dazu wurden Bilder gezeigt.
Es war ein literarischer Abend nicht nur für die Menschen, die es selber z’Berg zieht, sondern auch für all jene, die gerne einmal einen Blick hinter die Kulissen einer Hütte ins Leben der Frauen am Berg werfen wollten. Mit ihrer offenen und erfrischenden Art konnte die Autorin die Zuhörer eine Stunde fesseln.
Im Anschluss konnten am Büchertisch der Wynabuchhandlung Reinach bei Anina und Dominik Dössegger Bücher erworben werden, welche die Autorin gerne signierte. Im Foyer wartete in der Zwischenzeit bereits ein Apéro, bei welchem die Gäste den Abend ausklingen lassen konnten.

Am 19. März gastierte die Schriftstellerin Milena Moser in Unterkulm. Auf Einladung der Reg. Bibliothek Unterkulm las sie aus ihrem kürzlich erschienenen Buch „Das Glück sieht immer anders aus“.   Bibliotheksleiterin Regula Märki konnte im Gemeindesaal Unterkulm 80 Personen begrüssen und freute sich über das grosse Interesse an der Lesung. Milena Moser zitierte Passagen aus ihrem neuen, biografischen, Roman. Pünktlich zu ihrem 50. Geburtstag liess sie sich auf ein Wagnis ein und unternahm eine Tour quer durch die USA. Es war sehr kurzweilig, Milena Moser mit ihrer offenen und erfrischenden Art zuzuhören. Bei den geschilderten Erlebnissen und Missgeschicken mitten aus dem Leben resultierte so manches spontane Lachen der Zuschauer. Im Anschluss konnten am Büchertisch bei Anina Weber von der Wynabuchhandlung GmbH, Reinach, Bücher von Milena Moser erworben werden, welche diese gerne signierte. Im Foyer wartete in der Zwischenzeit bereits ein Apéro, bei welchem die Gäste den Abend ausklingen lassen konnten.   Das Bibliotheksteam dankt den Besuchern für ihr Interesse und wünscht Milena Moser für die bevorstehende Auswanderung alles Gute.

Das Team der Regionalen Bibliothek Kulm in Unterkulm führte in Zusammenarbeit mit der Bibliothekskommission am 14. März erstmals einen Anlass für Kinder ab Kindergarten bis 5. Klasse durch.   Eine erfreulich grosse Anzahl von 40 Kindern fand sich um 14 Uhr in der Bibliothek ein. Im Laufe des Nachmittags konnten aus alten Büchern Igel gebastelt werden, ein Bilderbuchkino besucht sowie ein Koffertheater bewundert werden. Ebenfalls gebannt lauschten die kleinen Besucher der Geschichte, die mit einem Kamishibai erzählt wurde. In der Bibliothek konnten verschiedene Dinge und Bücher gesucht werden.   Zum Abschluss genossen die Kinder Sirup und Kuchen. Das durchwegs positive Echo bestärkt das Bibliotheks-Team, weitere Anlässe folgen zu lassen.